Segelknoten: Die wichtigsten Segelknoten sehr gut erklärt


Für alle, die wieder einmal die wichtigsten Segelknoten üben wollen, können hier nach dem meiner Meinung nach sehr gut erklärten Video von Dieter Weiß die wichtigsten Segelknoten wie Palstek, Achtknoten, Stopperstek, Kreuzknoten, Webleinen, 1/2 Rundtörn, Belegen an einer Klampe etc. üben. Hier schon mal ein Dank an Dieter Weiß und einen seglerischen Gruß in meine badische Heimat 😉

Segelknoten üben – die richtigen Segelknoten zur richtigen Zeit

Fenderknoten üben mit Sailors Takel-Box

Fenderknoten üben mit Sailors Takel-Box

Wer die richtigen Segelknoten beherrscht, spart sich eine Menge Mühe und Stress. Zur richtigen Zeit einen Palstek zu können, auch im Dunkeln oder „blind“ beim Heckleinen ausbringen ist Gold wert. Letztlich hat man weniger Stress und mehr Spaß an Bord. Es ist jedoch auch sehr wichtig die Knoten wie Achter oder Fenderknoten zu beherrschen, den jeder der schon mal ein unfreiwilligees „Fender über Bord“-Manöver unter Segeln fahren musste weiß wovon ich rede. Gute Seemannschaft setzt eigentlich voraus, dass diese eigentlich nach der Hafenausfahrt verstaut werden – aber oftmals werden sie halt doch einfach nur eingeholt.

Wer im Trockenen richtig üben will, dem sei ein Segelknotenset empfohlen, mit dem man auch sehr gut „Belegen einer Klampe“ üben kann!

Hier gibt es mehr Infos zum Segelknoten üben!

„Möge das beste Team auf dem Wasser gewinnen“ – Ernesto Bertarelli zum 33. America’s Cup

Der 33. America’s Cup hatte gewisse Startschwierigkeiten, aber nach zweijährigen Rechtsstreitigkeiten seitens des Challengers, steht der Match zwischen zwei der extremsten Mehrrümpfern der Welt kurz bevor.

Teampräsident Ernesto Bertarelli lobte sein Team anlässlich einer Pressekonferenz am Freitag: „Was wirklich schön ist, ist die Tatsache, dass ich die letzten zehn Jahre mit den gleichen Leuten segeln durfte, und das war an der ganzen Erfahrung sehr wichtig. Drei Kampagnen mit beinahe der gleichen Gruppe machen jeden Tag interessanter und bereichernder. Die Tatsache, dass das Herz des Teams seit den allerersten Anfängen dasselbe geblieben ist, macht diese America’s-Cup-Kampagne so speziell, und ich wäre heute nicht hier ohne alle die Mitglieder des Alinghi-Teams. Ich werde am Steuer stehen, aber ich werde das Steuer mit Loïck Peyron teilen. Keiner von uns beiden könnte seinen Job machen ohne die anderen Jungs an Bord oder das Team an Land.“

Weiterlesen

Mehr Klarheit betreffend 33. America’s-Cup-Match

Die von der ISAF eingesetzte internationale Jury für den America’s Cup urteilte am frühen Mittwochmorgen über die Rekurse, die der Challenger BMW Oracle gefordert hatte

Fünf Rekursforderungen wurden von BMW Oracle im Rahmen ihrer kontinuierlichen Rechtsklagen vor dem 33. America’s Cup, der am 8. Februar beginnt, vor die internationale Jury gebracht. Die fünfköpfige Jury gab am frühen Mittwochmorgen eine Entscheidung heraus, dass die organisierende Institution des America’s Cup (OA), die Société Nautique de Genève (SNG), mit der Festsetzung einer Startzeit für das Rennen auf 10.06 korrekt handelt. Es gibt keine Bestimmung in der Deed of Gift, die besagt, dass eine Startzeit vom Challenger abgesegnet werden muss. Und sogar falls es eine solche gäbe, ist die OA verpflichtet die Startzeit festzulegen, weil es kein Agreement gibt zwischen Defender und Challenger.

Die Jury entschied weiter, dass die Deed of Gift jede andere widersprüchliche Regel überstimmt und die SNG wird die Notice of Race (NOR) und die Sailing Instructions (SI) anpassen, um dies weiter zu stärken. In einer weiteren Entscheidung bestätigte die Jury, dass das Rennkomitee der SNG verantwortlich ist, zu bestimmen, ob ein Rennen gestartet oder fortgesetzt wird und sich dabei an die entsprechenden sicherheitstechnischen und rechtlichen Regeln halten muss. Dies wird in der Notice of Race (NOR) reflektiert.

Während die Forderung des Challengers auf Rekurs betreffend ihre Absicht, während des Rennens irgendwelche Substanzen ins Meer zu geben, abgelehnt wurde, unterstrich die Jury die Tatsache, dass alle relevanten Gesetze angewendet werden müssen auf jeglichen Versuch während dem Rennen etwas ins Wasser abzulassen. Die zwei Parteien kamen zum gemeinsamen Entschluss, die Regeln betreffend Detektorgeräte auf Wunsch des Challengers zu modifizieren.
„Wir begrüssen das Engagement der Jury und die Entscheide zugunsten des Sports. Wir sind zuversichtlich, dass wir am Montag wie vorgesehen starten können – vorausgesetzt das Wetter erlaubt es – und wir freuen uns, diesen Wettbewerb endlich aufs Wasser zu bringen“, sagte Teamskipper Brad Butterworth.

America’s-Cup-Jury verweigert BMW Oracle die Forderung nach Rekurs

Die von der ISAF benannte internationale Jury verweigerte die von BMW Oracle vorgebrachte Rekurs-Forderung bezüglich der Vermessung der Wettkampf-Yachten

Die internationale Jury der ISAF veröffentlichte am späten Dienstagabend ein Zwischenurteil und wies die jüngste Beschwerde des Challengers BMW Oracle zurück, welche sich auf die Position und das Volumen des Wasserballastes an Bord der Rennyachten während der Vermessung bezog.

“Wir sind zufrieden, dass die Jury das Urteil des New York Supreme Court und des Expertengremiums von November 2009 bestätigt hat. Das ist ein positiver Schritt auf dem Weg zum America’s Cup – wir sind zufrieden, dass die Vermessung wie angesetzt voranschreiten kann und dass die Rekurs-Forderung des Challengers abgewiesen wurde. Nur wenige Tage vor der ersten Regatta des 33. America’s Cup ist das Team vollständig auf das Renntraining und die Vorbereitungen konzentriert”, sagte Grant Simmer, der Koordinator des Designteams von Alinghi.

Ostseeurlaub unter Segeln

Sich vom frischen Wind durchpusten lassen und mal wieder richtig Seeluft schnuppern. Bei Sonnenschein die Weite des Meeres genießen. Ablegen und abschalten. Mit Gleichgesinnten neue Freiräume erfahren. Davon träumen besonders während der trüben Jahreszeit immer mehr Freizeitbegeisterte, die den Segelurlaub für sich entdeckt haben. Und mit der Ostsee liegt eines der schönsten und abwechslungsreichsten Segelreviere fast direkt vor unserer Tür. Was aber, wenn noch keine ausreichenden Segelerfahrungen vorhanden sind. Hier bietet der Segelreisenveranstalter Hellmich & Santier GmbH ein- und zweiwöchige Segeltörns ab/an Stralsund auf seiner komfortablen 14 m-Yacht „Bavaria 46“. Die Segelrouten führen rund Rügen, Bornholm, nach Schweden oder Kopenhagen. Unter Anleitung der erfahrenen, revierkundigen Skipperin nehmen auch Neueinsteiger bereits nach kurzer Zeit das Ruder selbst in die Hand. Die Yacht ist professionell ausgestattet mit amtlicher Zulassung zum Kojencharter und bietet ausreichend Platz für 6 Gäste. Die Preise betragen pro Koje/Törn ab 482 € zzgl. Bordkasse. Törnplan mit Online-Buchung und vieles mehr im Internet unter http://www.hellmich-segelreisen.de oder Prospekt abrufen unter 0049-30-27895125.

Reisen unter Wasser: f.re.e präsentiert tolle Tauchreviere auf der ganzen Welt

DruckSchwerelos in der blauen Tiefe schweben ist der Traum eines jeden Tauchers. Nur so kann man eine andere Welt betreten, den Alltag hinter sich lassen und einen Hauch von Freiheit spüren. Wohin man fahren muss, um diese grenzenlose Freiheit zu erfahren, erfahren die Besucher der f.re.e – Die neue C-B-R, die vom 18. bis zum 22. Februar 2010 auf der Messe München stattfindet.

In Deutschland zählen die Tauchsportverbände inzwischen über 1,6 Millionen Gerätetaucher, Tendenz steigend. Allein im Bayerischen Landestauchsportverband sind zurzeit 7.800 Taucher registriert, Schätzungen gehen aber von insgesamt 10.000 Tauchern in Bayern aus. „Das Besondere am Tauchen ist vor allem die wunderbare Tierwelt, die völlig anders funktioniert wie an Land“, sagt Dieter Popel, Präsident des Bayerischen Landestauchsportverbandes (BLTV) in München. „Außerdem macht Tauchen großen Spaß weil es ein Partnersport ist.“

Kleine und große Besucher können im Sea Life München (Halle A4.463) buchstäblich in die Wunder der heimischen und tropischen Unterwasserwelt eintauchen. Während der spannenden Entdeckungsreise folgen sie dem Lauf des Wassers von den Flüssen und Seen in Bayern, über die Donau und das Schwarze Meer bis in die Tiefen des Ozeans. In den über dreißig speziell angefertigten Becken mit über 10.000 Meerestieren wird ihnen ein faszinierender Einblick in den Lebensbereich des jeweiligen Wasserbewohners ermöglicht. „Hai-light“ ist das geheimnisvolle Schiffswrack, durch das man direkt in den tropischen Ozean kommt. Quer durch das riesige 400.000 Liter fassende Meerwasserbecken hindurch führt ein rund zehn Meter langer, gläserner Tunnel. Wie Taucher können sich Eltern und Kinder praktisch direkt zwischen den Riffhaien und den Lippfischen bewegen. Neuerdings zieht hier auch die einzige Meeresschildkröte Bayerns an den staunenden Augen der Besucher vorbei.

Weiterlesen

Neue Führerscheinregelung ab Ende 2010

Wie ja schon verschiedentlich zu lesen ist, soll ab 2010 die Führerscheinregelung für Sportbootführerscheine vereinfacht werden. Ich habe seit dem SBF-See und SBF-Binnen nun den SKS und den SSS als auch den SRC gemacht und sicherlich die ein oder andere Prüfung mehr als hinterfragt. Laut Ministerialdirigent Bernd Törkel als auch nach den Wünschen des ADAC sollen die Theorieprüfungen vehemennt vereinfacht werden. Ab Ende 2010 sollen die Prüfungen als „Multiplechoice-Test“ abgenommen werden.

Also ich bin hier geteilter Meinung. Ganz klar, kann die Praxis im Segel- oder allgemein Motorsport durch nichts ersetzt werden. Was nützen die tollsten Scheine, wenn man mit seiner Segelyacht nicht sicher anlegen oder ablegen kann? Die härteste Theorieprüfung kann jedoch nicht davor schützen, dass der sichere Umgang mit einem Boot gelernt sein will. Und das geht eben, zumindest meiner Meinung nach, nur über praktische Erfahrung.

Ob allerdings zur Thematik „Sicherheit auf einer Yacht“ dazu beiträgt, dass in Multiple-Choice-Test die Theorie mal so abgefragt wird, vage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Gerade z.B. in der theoretischen Theorieprüfung des Sportschifferscheines (SSS) wird eben aus zusammenhängenden Fragen geprüft, ob man nicht einfach etwas auswendig gelernt hat, sondern den Stoff auch verstanden hat. Das finde ich an den, zugegebenermaßen aufwendigen Prüfungen, einfach das Wichtigste.

Ich musste leider schon allzu oft in verschiedenen Häfen die „interessantesten“ An- und auch Ablegemanöver mitansehen und ich denke dass zu einer fundierten Praxiserfahrung nunmal die Theorie einfach dazu gehört. Keine Frage soll der Zugang zum Wassersport nicht unnötig erschwert werden, das ist klar. Doch allzu vereinfacht eben auch nicht.

Mich würde mal interessieren, wie ihr als Segelbegeisterte dieses Thema seht?


Charterangebote: Aktuelle Charterangebote von Yachten Meltl

Gerade kam bei mir der aktuelle Newsletter von Yachten-Meltl herein:

UNSER REVIER DES MONATS : DAS IJSSELMEER IN HOLLAND

===================================================================
Wochenpreise im Juli 2009 ab/nach Lelystad

BAVARIA 31cruiser – 2008 statt EUR 990,00 Sonderpreis EUR 792,00
BAVARIA 33cruiser – 2007 statt EUR 1.150,00 Sonderpreis EUR 920,00
BAVARIA 34cruiser – 2009 statt EUR 1.190,00 Sonderpreis EUR 952,00
BAVARIA 37cruiser – 2006-07 statt EUR 1.450,00 Sonderpreis EUR 1.160,00
BAVARIA 38cruiser – 2008 statt EUR 1.490,00 Sonderpreis EUR 1.192,00
BAVARIA 40cruiser – 2008 statt EUR 1550,00 Sonderpreis EUR 1.240,00
BAVARIA 42cruiser – 2008 statt EUR 1.650,00 Sonderpreis EUR 1.320,00

Genießen Sie nach einem angenehmen Segeltag die langen Sommertnächte in einem der zauberhaften Orte wie Lemmer, Urk, Medemblick, Marken oder Muiden am holländischen Binnenmeer.Die Yachten sind topausgestattet und die Endreinigung bereits inkludiert.


>>>>>>SOMMERFERIEN – TÖRNS<<<<<<

Biograd 04. – 11.07.2009 BAVARIA 42cruiser EUR 2.041,00
Biograd 11.- 18.07.2009 Katamaran Lavezzi 40 EUR 3.334,00
Athen 18. – 24.07.2009 BAVARIA 40cruiser EUR 1.400,00
Fethiye-Bodrum 20. – 27.07.2009 BAVARIA 40 EUR 1.900,00
Biograd 25.07. – 01.08.2009 BAVARIA 47cruiser EUR 2.926,00
Rügen 25.07. – 01.08.2009 Bavaria BMB 37 Motor EUR 3.188,00
Rügen 25.07. – 01.08.2009 BAVARIA 50cruier EUR 2.928,00
Split 01. – 08.ß8.2009 BAVARIA 44 EUR 2.190,00
Rügen 08. – 15.08.2009 BAVARIA 30cruiser EUR 1.120,00
Skiatos 28.08. – 04.09.2009 BAVARIA 37cruiser EUR 990,00
Bodrum-Fethiye 31.08. – 07.09.2009 BAVARIA 41 EUR 1.700,00

Herbstspecial für Segelyachten ab Biograd, Pula/Veruda und Murter vom 26.09. bis 30.10. zum günstigsten Saisonpreis!!!
und
Katamarane minus 30%

Diese und viele weitere Angebote für den Segelurlaub finden Sie auf www.1-2-charter.de und NEU auch die Informationen über unsere Yachtvermietung am Chiemsee.